Outdoor Tischtennisplatte Test-Überblick, Testsieger, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022 🏓

Ein kleiner weißer Ball gefüllt mit Gas, ein deutlicher Ping-Ton beim Aufschlagen des runden Sportgeräts und zwei Schläger, deren Seiten in Blau und Rot strahlen – Tischtennis. Eine Randsportart in Deutschland, die unglaublichen Spaß im Urlaub, auf Campingplätzen oder sogar im Verein macht. Um selbst mit dem Sport zu beginnen oder gemütlich mit Freunden zu spielen, ist eine eigene Platte unabdingbar. Soll sie nicht nur in der Garage oder im Hobbyraum stehen, sondern auch dem Wetter standhalten, ist zu einer Outdoor Tischtennisplatte zu greifen.

Tischtennisplatte Outdoor Testsieger

Outdoor Tischtennisplatte Test, Testsieger und Vergleich

Kurz und knapp:

  • Outdoor Tischtennisplatten ähneln Indoor Tischtennisplatten, sind nur wesentlich widerstandsfähiger gegenüber der Witterung und wetterfest
  • Outdoor Tischtennisplatten sind als Variante mit einer Melaminharzplatte vergleichbar mit Wettkampfplatten aus dem Indoorbereich und imitieren das Absprungverhalten des Balles nahezu perfekt
  • Outdoor Tischtennisplatten sollten trotz ihrer robusten Eigenschaften nicht dauerhaft dem Regen, Schnee oder Eis ausgesetzt sein
Hier findest Du:
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Outdoor-Tischtennisplatten
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Outdoor-Tischtennisplatten Tests und Erfahrungen von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest oder Ökotest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Outdoor-Tischtennisplatten von beliebten Marken wie Sponeta, Aldi, Kettler, Cornilleau, Real, Decathlon, Dione usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für Outdoor Tischtennisplatten sowie Tipps, um einen Tischtennisplatten günstig online zu kaufen

Die aktuellen top 5 Bestseller für Outdoor-Tischtennisplatten im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Cornilleau Tischtennisplatte PRO 510 Outdoor
  • Ideal für Schulen, Jugend- und Freizeiteinrichtungen und mehr
  • Kann das ganze Jahr dauerhaft im Freien stehen
  • Untergestell aus feuerverzinktem Stahlblech
Bestseller Nr. 2
Sponeta Tischtennisplatte S 1-43 e Outdoor
  • Sponeta Hobbyline Outdoor
  • Klasse D (Freizeitsport)
  • Europäische Norm: EN-Norm 14468-1
Bestseller Nr. 3
Sponeta Outdoor-Tisch S5-70e einschl. Netz, St, grau
  • > starke und beanspruchbare Oberfläche (6mm Melaminharz) > zur Freude ihres Auges ist die Oberfläche leicht enstpiegelt > stabiles Untergestell mit verschweißten Vorderbeinen > Breite Höhenversteller an den Standbeinen zum Niveauausgleich bis 30mm > Top Netzgarnitur (höhenverstell-und spannbar) > Einfache Verriegelung zentral von der Mitte der Platte aus.
  • outdoor geeignet
  • Tel. Avis vor Anlieferung
Bestseller Nr. 4
Kettler K10 Outdoor, Profi Tischtennisplatte, Premium Qualität, robuste 6mm Melaminharzplatte, kratzfester Overlay-Schicht, wetterfest, klappbar, TÜV geprüft, Made in Germany
  • PROFESSIONELLE OUTDOOR TISCHTENNISPLATTE - Die 6mm Melaminharzplatte macht diesen TT-Tisch besonders beliebt für das Spiel im Freien, für alle Hobby und Profi Tischtennis Fans. Erfüllt die DIN EN 14468. Eine Meisterleistung in der Preiskategorie

  • WETTERFEST, ROBUST, LANGLEBIG - Extrem solides, verschweißtes Gestell mit 50mm Rahmen, pulverbeschichtet. Rostresistente, wetterfeste Materialien. Schlagfeste Spieloberfläche.

  • KLAPPBAR UND PLATZSPAREND - Schnell und einfach zusammenklappbar. Die 4 großen Doppelräder ermöglichen es die Platte leicht zu rollen, sogar im geklappten Zustand.

Bestseller Nr. 5
Kettler K15, Outdoor Profi Tischtennisplatte, Turnierqualität, robuste 10mm Melaminharzplatte mit kratzfester Overlay-Schicht, wetterfest, klappbar, TÜV geprüft, Made in Germany
  • PROFESSIONELLE OUTDOOR TISCHTENNISPLATTE - Die 10mm Melaminharzplatte macht diesen TT-Tisch besonders beliebt für das Spiel im Freien, für alle Hobby-/ Freizeittischtennisspieler.

  • ROBUST UND LANGLEBIG - Extrem solides, verschweißtes 50mm Gestell, pulverbeschichtet. Rostfreie, qualitativ hochwertige Materialien. Schlagfeste Spieloberfläche. Inklusive Netz.

  • KLAPPBAR UND PLATZSPAREND - Schnell und einfach zusammenklappbar. Die 4 großen Doppelräder ermöglichen es die Platte leicht zu rollen, sogar im geklappten Zustand.

Letzte Aktualisierung am 12.07.2022 um 15:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Outdoor Tischtennisplatte?

Eine Outdoor Tischtennisplatte stellt eine Tischtennisplatte für den Außenbereich dar. Sie ist auch unter dem Namen Outdoor Tischtennistisch bekannt und ist ein Sportgerät, auf dem mindestens zwei Personen spielen können. Die Platte untergliedert sich in eine Spielfläche aus Aluminium oder Melaminharz, einem Netz und einer Unterkonstruktion, die die Platte auf der gewünschten Höhe fixiert. Sie ist circa 275 cm lang, 153 cm breit und 80 cm hoch.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz einer Outdoor Tischtennisplatte ist immer dann sinnvoll, wenn die herkömmliche Tischtennisplatte versagt. Da der Tisch bei ihr aus Feinspannplatten und nicht aus Aluminium oder Melaminharz besteht, ist das Material wesentlich anfälliger gegenüber Regen oder Sonneneinstrahlung. Eine Outdoor Tischtennisplatte hingegen bleicht lediglich etwas aus, aber verliert ihren Formfaktor selbst bei dauerhaftem Stand im Außenbereich nicht.

Wie funktioniert eine Outdoor Tischtennisplatte?

Eine Outdoor Tischtennisplatte funktioniert nach demselben Prinzip einer Indoor Tischtennisplatte, denn sie stellt die Spielfläche für das Tischtennis bereit. Allerdings mit dem Unterschied, dass die verschiedenen Materialien aus denen eine Outdoor Tischtennisplatte gefertigt sein kann, die Sprungeigenschaften verändern. Auf einer Stein- oder Betonplatte springt der Ball anders als auf Melaminharz oder auf Aluminium.

Welche Arten von Outdoor Tischtennisplatten gibt es?

Outdoor Tischtennisplatten unterscheiden sich im Material und in der Größe. Folgende Arten von Outdoor Tischtennisplatten sind erhältlich:

Outdoor Tischtennisplatten aus Beton oder Stein

Outdoor Tischtennisplatten aus Beton oder Stein sind die ältesten Outdoor-Modelle und stehen hauptsächlich auf Schulhöfen, Campingplätzen oder in öffentlichen Parks. Sie sind besonders robust, stehen mehrere Jahrzehnte ohne Alterserscheinungen zu zeigen und haben gleichzeitig die schlechtesten Eigenschaften für das Absprungverhalten des Balles. Auf Beton oder Stein springt der Ball völlig anders als auf einer herkömmlichen Tischtennisplatte, weshalb das Spiel langsamer und teilweise sogar unvorhersehbar ist, falls die Platte bereits erste Alterserscheinungen zeigt.

Hinzu kommen die Netze, die nicht aus einem nachgebenden Material geschaffen, sondern aus Metall gegossen sind. Dadurch sind sie völlig starr und unflexibel, sodass der Ball bei Kontakt unkontrolliert abprallt. Zudem sind die Platten unbeweglich und stehen an dem Ort, an die sie aufgebaut sind.

Outdoor Tischtennisplatten aus Melaminharz

Die Outdoor Tischtennisplatte aus Melaminharz ist die günstigste und zugleich häufigste Art der Outdoor Tischtennisplatten. Sie ist wetterfest, quellt nicht auf und behält ihre Form selbst unter widrigsten Bedingungen. Scheint die Sonne auf die Platte, blendet sie die Spieler nicht und bei Kontakt mit harten oder spitzen Gegenständen verzeiht sie einen Großteil von Krafteinwirkungen. Lediglich das Gewicht und der Preis sind höher gegenüber einer Outdoor Tischtennisplatte aus Aluminium, die ebenfalls für den Heimbedarf geeignet ist.

Outdoor Tischtennisplatten aus Aluminium

Outdoor Tischtennisplatten aus Aluminium sind die günstigste Version der Outdoor Tischtennisplatten und eignen sich ebenfalls für den Heimgebrauch. Sie sind leichter als Melaminharzplatten, aber auch gleichzeitig anfälliger für Kratzer, Witterungseinflüsse oder dumpfe Schläge.

Midi Outdoor Tischtennisplatten

Die Midi Outdoor Tischtennisplatte ist die größere der beiden kleinen Tischtennisplatten. Sie ist in etwa 130 cm lang und 80 cm breit, sodass ihre Maße in etwa der Hälfte einer Outdoor Tischtennisplatte entsprechen. Dadurch passt sie besser in Garagen, kleine Gärten oder auch auf Terrassen. Sie wiegt nur circa 20 kg und ist daher auch einfacher zu transportieren, falls Freunde sie benötigen oder der Platz doch nicht der gewünschte ist. Für diese Art von Outdoor Tischtennisplatte sind separate Schläger erhältlich, die ebenfalls in ihrer Größe geschrumpft und besser für das Spielfeeling auf der Platte geeignet sind.

Mini Outdoor Tischtennisplatten

Mini Outdoor Tischtennisplatten sind noch kleiner als die Midi-Variante und stellen mehr einen Gag auf Partys dar als ein tatsächliches Spielgerät. Die Platten sind circa halb so groß wie Midi Outdoor Tischtennisplatten, wiegen nur wenige Kilogramm und erlauben schnelle Partien.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Outdoor Tischtennisplatte?

Die Vorteile

Der größte Vorteil einer Outdoor Tischtennisplatte ist ihre Witterungsfestigkeit. Eine Indoor Tischtennisplatte besteht aus einer lackierten Pressspanplatte mit einer Stärke zwischen 16 und 25 Millimeter. Sobald sich der Lack durch Sonneneinstrahlung löst, quellt die Platte auf und ist zerstört. Aluminium, Stein, Beton oder Melaminharz sind von dieser Problematik nicht betroffen.

Überdies ist das Absprungverhalten des Balles auf einer Platte aus Melaminharz, mit einer Stärke zwischen sieben und acht Millimetern, sogar vergleichbar mit einer Indoor Tischtennisplatte. Ausschließlich ein langjähriger Profi bemerkt den marginalen Unterschied, sodass auch erfahrene Hobbyathleten auf ihr im Sommer trainieren können.

Letztlich sind Outdoor Tischtennisplatten Partymagneten und das ideale Spielgerät für Kinder. In einer Garage ist seltenst genügend Platz für eine Tischtennisplatte inklusive Autos und die Witterung zerstört eine herkömmliche Platte im Garten. So kann auf der Outdoor Tischtennisplatte bei jeder Gartenparty gespielt werden und Kinder haben eine sportliche und spaßige Beschäftigung für sonnige Nachmittage.

Vorteile auf einen Blick:

  • witterungsfest
  • quellt nicht auf
  • Absprungverhalten nahezu identisch zu einer Indoor Tischtennisplatte
  • ideal für Kinder und Gartenpartys

Die Nachteile

Outdoor Tischtennisplatten sind zwar vor der Witterung geschützt, aber auch nicht völlig gegen Beschädigungen durch Wettereinflüsse geschützt. Ein extrem sonniger Standort zerstört die Farbe der Platte, langanhaltende Feuchtigkeit korrodiert die Konstruktion des Untertischs und beim Kontakt mit spitzen oder harten Gegenständen sind Beulen oder Löcher im Aluminium zu erkennen.

Ferner ist eine Outdoor Tischtennisplatte zwar beinahe identisch zu einer wettkampftauglichen Indoor Tischtennisplatte, aber ein Profi merkt selbst diesen marginalen Unterschied. Trainiert er langfristig auf einer Platte mit einem etwas anderen Absprungverhalten des Balles, spielt er am Wettkampf völlig andere Bälle, als ein Athlet, der dauerhaft auf der genormten Platte trainiert.

Letztlich ist das Spielen von Tischtennis zwar spaßiger im Freien, aber auch gleichzeitig fehleranfälliger. Jeder kleine Windstoß verändert die Flugrichtung und bereits kleinster Schmutz oder Dreck ändert den Absprungwinkel, wohingegen es in einer Halle windstill und steril ist.

Nachteile auf einen Blick:

  • nicht unzerstörbar
  • marginaler Unterschied für Profi bereits entscheidend
  • Spiel im Freien sehr fehleranfällig

Was sollte ich beim Kauf von einer Outdoor Tischtennisplatte beachten?

Damit die Outdoor Tischtennisplatte möglichst langfristig das Spielen auf ihr erlaubt und sie dabei weder Form noch Farbe verliert, sind folgende Faktoren vor dem Kauf zu berücksichtigen:

Das Material

Der entscheidende Faktor vor dem Kauf ist das Material, aus dem die Platte sein soll. Beton/Stein sind am langlebigsten und für öffentliche Orte oder Plätze mit hoher Frequentierung bestens geeignet. Für den Heimbedarf empfehlen sich ausschließlich Aluminium und Melaminharz. Aluminium ist günstiger, Melaminharz, besonders stärkeres, ist vergleichbarer mit dem Pressspan einer Indoor Tischtennisplatte.

Die Stärke

Die Stärke betrifft fast ausschließlich Melaminharzplatten. Beton/Steinplatten sind extrem dick und deren Stärke ändert nichts am Absprungverhalten. Eine Aluminiumplatte ist immer in etwa in derselben Stärke erhältlich, eine dünnere Platte ist etwas instabiler als eine stärkere. Am Absprungverhalten des Balles ändert die Stärke nur marginal etwas. Bei der Melaminharzplatte ist die Dicke allerdings der entscheidende Kauffaktor. Sie ist in Stärken von drei bis zehn Millimetern erhältlich. Je stärker die Platte ist, desto teurer der Anschaffungspreis. Sie sollte mindestens fünf Millimeter stark sein, um nicht bei Kontakt zu brechen. Circa sieben bis acht Millimeter starke Platten ahmen eine Indoorplatte nach, wohingegen stärkere Platten nur teuer sind, aber keinen Vorteil bieten.

Das Netz

Ein Netz, das auf Tischtenniswettkämpfen zum Einsatz kommt, darf in der Mitte maximal zehn Millimeter absinken, wenn ein Gewicht von 100 Gramm auf das Netz wirkt. Dies ist für Anfänger und selbst fortgeschrittene Hobbyathleten nicht von Belangen, sondern bestenfalls ist das Netz abnehmbar. Bei faltbaren Outdoor Tischtennisplatten muss das Netz sogar zwingend abnehmbar sein, dass es sonst beim Falten der Platte zerstört wird. Überdies sollte es in der Spannung regulierbar sein, falls auch Kinder auf der Platte spielen möchten.

Die Transportmöglichkeit

Eine Outdoor Tischtennisplatte sollte immer faltbar sein. Diese Modelle sind dadurch selbst in kleinsten Gärten oder der Garage verstaubar, falls sie im Winter nicht im Einsatz sind. Zudem schützt das Falten die Oberfläche der Platte vor Schmutz und Sonneneinstrahlung. Hinzu kommen Transportrollen, denn eine Outdoor Tischtennisplatte wiegt zwischen 50 und 75 kg, je nach Stärke und Größe des Sportgeräts. Sind keine Rollen installiert, ist der Transport umständlich und schwer.

Die Extras

Neben den bisherigen Kauffaktoren sind folgende Extras sinnvoll:

  • eine Ballhalterung
  • die Playback-Funktion

Bei Modellen mit Ballhalterung ist an der Unterkante der Platte auf beiden Spielerseiten eine kleine Halterung integriert. Diese fasst bis zu fünf Bälle pro Spieler, sodass beide nicht immer den Ball nach einem erzielten Punkt suchen müssen, sondern sofort weiterspielen können.

Die Playback-Funktion hingegen ermöglicht das Spielen auf einer Tischtennisplatte, ohne einen Gegenspieler. Bei der Playback-Funktion nimmt der Spieler das Netz ab, klappt die Platte im Winkel von 90 Grad hoch und kann nun gegen sich selbst spielen. Diese Funktion ist für Trainingseinheiten von Hobbyathleten essenziell, aber auch praktisch, wenn Freunde und Familie nur selten Zeit zum Spielen haben.

Wie viel kostet eine Outdoor Tischtennisplatte?

Outdoor Tischtennisplatten starten ab einem Preis von circa 300 Euro. In dieser Preiskategorie sind hauptsächlich Modelle aus Aluminium zu finden. Für circa 500 Euro sind günstigere und dünne Modelle aus Melaminharz erhältlich. Circa 700 Euro kosten Top-Modelle, die mit einer Wettkampfplatte für den Innenbereich vergleichbar sind.

Welche Outdoor Tischtennisplatten Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher hat die Computerbild einen Vergleichsbericht veröffentlicht, in welchem sie Kauffaktoren darstellen und über Outdoor Tischtennisplatten informieren. Die Stiftung Warentest hingegen testete bisher nicht einmal Indoor Tischtennisplatten, weshalb zukünftig mit keinem Test zu rechnen ist. Stattdessen ist der Sport Tischtennis unter der Kategorie Sport und Bewegung aufgeführt, da die sportliche Betätigung der Sportart positive Effekte auf die Gesundheit haben soll.

Was sollte ich beim Einsatz von einer Outdoor Tischtennisplatte beachten?

Damit die Outdoor Tischtennisplatte gerade steht und das Spielen auf ihr problemlos möglich ist, sind beim Einsatz folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • die Platte an den gewünschten Ort tragen oder rollen
  • im Anschluss die Platte auffalten und mit einer Wasserwaage sowie den höhenverstellbaren Füßen ausrichten
  • das Netz spannen
  • die Ballhalterung mit Tischtennisbällen bestücken
  • spielen
  • bei längerer Nichtnutzung die Platte zusammenfalten, um die Oberfläche zu schützen
  • über den Winter in eine Garage oder unter das Dach stellen, um die Witterungseinflüsse zu minimieren

Wie groß und breit ist eine Tischtennisplatte?

Laut International Tablet Tennis Federation, kurz ITTF, oder dem Deutschen Tischtennis Bund, kurz DTTB, muss eine Platte 274 cm lang, 152,5 cm breit und 76 cm hoch sein. Geringe Abweichungen bei Platten für Hobbysportler oder Gelegenheitsspieler sind jedoch unbedenklich.

Welche Abdeckungen sind für eine Outdoor Tischtennisplatte geeignet?

Abdeckungen für Outdoor Tischtennisplatten nennen sich auch Outdoor-Tischhüllen und sind Hüllen aus widerstandsfähigen Materialien, die die Platte vor Witterungseinflüssen schützen. Die Hüllen bedecken die Platte im zusammengefalteten Zustand und verhindern so, dass sich Rost bildet oder die Tischtennisplatte verschmutzt.

Outdoor Tischtennisplatte Test-Übersicht, Testsieger und Vergleich: Fazit

Falls Du kein werdender Profi oder absoluter Tischtennis-Fanatiker bist, ist eine Outdoor Tischtennisplatte immer einer Indoor Tischtennisplatte überlegen, da sie sowohl im Innen- als auch Außenbereich das Tischtennisspielen ermöglicht. Sie benötigt nur wenig Pflege, ist widerstandsfähig und eine Platte aus circa acht Millimeter starkem Melaminharz imitiert eine Wettkampfplatte für den Indoorbereich, sodass der Ball beinahe identisch springt.

 

 

5/5 - (1 vote)

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Outdoorfibel.de
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0