Outdoor-Teppich Test-Überblick, Testsieger, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Teppiche gibt es schon lange nicht mehr ausschließlich für das Innere des Wohnraums. Wer auch den Balkon oder die Terrasse mit einem Teppich ausstatten möchte, kann sich für den Kauf eines Outdoor-Teppichs entscheiden. Wie sich ein Outdoor-Teppich vor Wettereinwirkungen schützt und worauf Sie beim Kauf eines Teppichs für den Außenbereich achten sollten, können Sie unter anderem in folgendem Ratgeber nachlesen.

Hier finden Sie:
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Outdoor-Teppiche
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Outdoor-Teppich Tests und Erfahrungen von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest oder Ökotest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Outdoor-Teppichen von beliebten Marken wie Ikea, Aldi, Beige, Lidl, Depot, Boho, Läufer, Tedi, Paco Home, Kibek, Butlers usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für wasserfeste Outdoor-Teppiche sowie Tipps, um einen waschbaren Outdoor-Teppich zum Campen günstig online zu kaufen
Outdoor Teppich Test

Outdoor-Teppich Test und Vergleich

Die aktuellen top 5 Bestseller für Outdoor-Teppiche im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Homcomodar Indoor Outdoor Teppiche Wende-Bodenmatte Picknickdecke Kunststoff Stroh Teppich UV-beständige Campingmatte Recycling-Teppich für Patio Balkon Strand BBQ Picknick Deck 180x270cm
  • 【RREMIUM-POLYPROPYLEN-MATERIAL】 Dieser Outdoor-Teppich besteht aus 100% jungfräulichem Polypropylen und einer wärmebehandelten Kante, um das Ausfransen zu reduzieren. Er ist weich und langlebig und wartungsarm. Der atmungsaktive Webprozess schadet Ihrem Gras nicht und kratzt Ihren Boden nicht.
  • 【UMKEHRBARER INNEN-AUSSEN-TEPPICH ic Dieser geometrische Kunststoff-Terrassenteppich ist so umkehrbar, dass er leicht für Sie aufbewahrt werden kann. Sie können den eleganten Außenteppich überall hin mitnehmen, wo Sie möchten, zum Picknick, zum Grillen, zum Camping, zum Deckgarten usw.
  • 【UV-BESTÄNDIGE AUSSENBODENMATTE】 UV-Material schützt diesen Teppich auf der Veranda vor Verblassen und anderen Sonnenschäden. Dieser Außenteppich misst 4 x 6 Zoll und ist die perfekte Größe für jede Innen- und Außendekoration.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
FH Home - Outdoor-Teppich - wetterfest, farbecht, wendbar - recycelter Premium-Kunststoff - geometrisch - Terrasse, Balkon, Garten, Flur - Kunststoffteppich Aztec - Grau & Weiß - 180 x 270 cm
  • Terrassenteppich für den Außenbereich - 100 % recycelte Kunststoffrohre sind dicht gewebt, um einen Teppich für den Außenbereich zu schaffen, der perfekt für Ihre Terrasse, Ihr Deck, Ihren Campingplatz und Ihr Wohnmobil geeignet ist. Sicher für Haustiere und Kinder als Spielteppich zu verwenden
  • Wasserfester Teppich - Diese strapazierfähigen Teppiche für den Außenbereich nehmen keine Feuchtigkeit auf, sind schmutzabweisend und lassen sich leicht mit einem Schlauch reinigen. Sie sind UV-beständig für lang anhaltende Farben
  • Qualitativ hochwertige Teppiche zu erschwinglichen Preisen - Die Teppiche werden knitter- und faltenfrei gerollt geliefert. Sie kommen mit elastischen Bändern, um sie ordentlich zu speichern, wenn nicht in Gebrauch
Bestseller Nr. 5

Letzte Aktualisierung am 12.07.2022 um 15:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Outdoor-Teppich?

Bei Outdoor-Teppichen handelt es sich um witterungsbeständige Teppiche, die speziell für den Außenbereich konzipiert werden. Sie bestehen in der Regel aus synthetischen Kunststofffasern und sind mit einem Drainagesystem ausgestattet. Dieses sorgt dafür, dass Nässe durch den Teppich durchsickern und in den Untergrund abfließen kann. Outdoor-Teppiche können beispielsweise auf dem Balkon oder im Garten eingesetzt werden.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Outdoor-Teppiche sind vielseitig einsetzbar. Sie können sie beispielsweise als Dekoration und Unterlage für den Balkon oder die Terrasse verwenden oder aber für ein Picknick auf der Wiese. Außerdem können auch Boote damit ausgelegt werden. Outdoor-Teppiche sind mitunter sehr kreativ gestaltet und bilden echte Handwerkskunst dar. Daher eignen sie sich in den Wintermonaten beispielsweise auch als Wanddekoration.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Outdoor-Teppichs?

Damit Outdoor-Teppiche sich für den Außenbereich eignen, bestehen Sie meist zu 100 % aus Polypropylen. Dieser Kunststoff weist neben vielen Vorteilen jedoch die Umwelt betreffend auch ein paar Nachteile auf. Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Vorteile

  • UV-Beständigkeit
  • Witterungsbeständigkeit
  • Langlebigkeit
  • Hohe Feuchtigkeitsabweisung
  • Hautverträglichkeit
  • Gemütlichkeitsfaktor

Nachteile

  • Nur teilweise recyclebar, Zerreibung zu Mikroplastik
  • Entstehung von Chlorgas bei Verbrennung
  • Energieintensives Herstellungsverfahren

Was sollte ich beim Kauf von einem Outdoor-Teppich beachten?

Anhand der folgenden Kaufkriterien können Sie sich eine Vorstellung davon machen, auf was Sie beim Kauf eines Outdoor-Teppichs besonders achten sollten:

Material

Outdoor-Teppiche bestehen in aller Regel aus dem Kunststoff Polypropylen oder aus einer Mischung aus Polypropylen und anderen Kunststoffen. Die Vorteile von Polypropylen liegen in der geringen Pflegebedürftigkeit und der hohen Widerstandsfähigkeit. Halten Sie jedoch nichts von synthetischem Kunststoff und wollen der Umwelt etwas Gutes tun, dann können Sie sich auch für einen Outdoor-Teppich aus einer Naturfaser entscheiden. Diese Materialien eignen sich jedoch vor allem in wettergeschützten Bereichen.

Größe, Form und Design

In Sachen Größe, Form und Optik gibt es Outdoor-Teppiche in allen nur denkbaren Varianten. Überlegen Sie sich im Vorfeld genau, was Sie haben möchten und messen Sie den vorhandenen Platz im besten Fall vor dem Kauf aus.

Drainage – ja oder nein?

Ein Drainagesystem ist bei Outdoor-Teppichen sinnvoll, da es dafür sorgt, dass Wasser gut abfließen kann und es somit nicht zu Staunässe und Schimmelbildung kommt. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Outdoor-Teppichs daher darauf, dass er an der Unterseite über Noppen statt einer geschlossenen Rückseite verfügt. Ohne Drainage müssen Sie den Teppich später stets gut trocknen lassen, sollte er mit Nässe in Berührung kommen.

Funktionen

In der Herstellerbeschreibung eines Produkts finden Sie stets eine Aufzählung der Funktionen, mit denen der jeweilige Outdoor-Teppich ausgestattet ist. Achten Sie hierbei vor allem auf die Funktionen Wasserfestigkeit, Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit. Auch Rutschfestigkeit kann von Bedeutung sein, damit der Teppich stets sicher und stabil auf dem jeweiligen Untergrund aufliegt.

Kann ein Outdoor-Teppich bei Regen draußen gelassen werden?

Besteht der Outdoor-Teppich aus einer Kunstfaser wie Polyester oder Polypropylen, kann er ohne Probleme auch im Regen draußen gelassen werden. Die synthetische Faserstruktur nimmt Feuchtigkeit nicht auf, sondern lässt die Nässe einfach durch den Teppich durchfließen. So besteht keine Gefahr von Schimmel oder Rost. Zudem sind Outdoor-Teppiche häufig mit einem Drainagesystem ausgestattet, welches ein noch schnelleres Abfließen des Wassers ermöglicht und einer Wasserstauung unter dem Teppich zusätzlich entgegenwirkt.

Für welche Untergründe sind Outdoor-Teppiche geeignet?

Grundlegend eignet sich jeder Untergrund für einen Outdoor-Teppich. So können Sie die Teppiche sowohl auf Gras und Kies als auch auf Holz, Stein oder Fliesen legen. Soll der Außenteppich langfristig auf einem Untergrund liegen bleiben, empfehlen sich dafür eher trockene und flache Untergründe. Für einen kurzfristigen Einsatz stellen auch feuchte und unebene Flächen kein Problem dar.

Wie viel kostet ein Outdoor-Teppich?

Die Preise für Outdoor-Teppiche gehen je nach Art, Qualität, Größe und Marke weit auseinander. So sind die Produkte bereits ab 10 € zu erwerben, können aber auch im vierstelligen Bereich liegen. Am günstigsten sind im Allgemeinen maschinell hergestellte Teppiche, während Handarbeits-Waren sehr teuer werden können. Hier treiben vor allem aufwändige Muster und die Herstellung mit Drainagenoppen die Kosten noch in die Höhe.

Welche Outdoor-Teppich Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Leider hat Stiftung Warentest bisher keine Testreihe mit Outdoor-Teppichen durchgeführt. Somit können wir Ihnen auch nicht mitteilen, welche Produkte bei einer renommierten Testung besonders gut abschneiden. Sollte Stiftung Warentest oder ein vergleichbares Testmagazin in der Zukunft mit einem Test nachziehen, aktualisieren wir diesen Abschnitt für Sie.

Wie vermeide ich Schimmel?

Da Outdoor-Teppiche meistens mit einem Drainagesystem ausgestattet sind, sind sie resistent gegenüber Schimmel. Das liegt daran, dass sich keine Feuchtigkeit in dem Material stauen kann. Sollten Sie sich für einen Outdoor-Teppich ohne Drainage entscheiden, müssen Sie den Teppich stets gut trocknen, um Schimmelbildung erfolgreich zu vermeiden.

Wie reinige ich einen Outdoor-Teppich?

Besonders Teppiche aus der Kunstfaser Polypropylen sind in der Regel sehr unkompliziert zu reinigen. So können Verschmutzungen einfach mithilfe eines Staubsauger, einer Bürste oder eines Teppichklopfers entfernt werden. Sie können den Teppich bei Bedarf auch mit einem Gartenschlauch abspülen. Kleinere Outdoorteppiche lassen sich je nach Beschreibung des Herstellers oft auch in der Waschmaschine reinigen.

Outdoor-Teppich reinigen

Ein Outdoor-Teppich lässt sich einfach mit einem Staubsauger reinigen

Wo sollte ich einen Outdoor-Teppich im Winter lagern?

Outdoor-Teppiche sind zwar witterungsbeständig, dennoch kann es empfehlenswert sein, sie im Winter an einem trockenen und wettergeschützten Ort zu lagern. Dafür eignen sich beispielsweise der Dachboden, die Garage oder das Gartenhaus. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Teppich im Winter im Innenbereich zu verwenden.

Welche Alternativen gibt es?

Interessieren Sie sich für einen Bodenbelag für den Außenbereich, wollen sich aber aus irgendeinem Grund keinen Outdoor-Teppich zulegen, gibt es zwei sinnvolle Alternativen. Zum einen haben Sie die Möglichkeit, sich einen Kunstrasen zu kaufen. Dieser kommt dem Naturrasen äußerlich nahe und hat ähnliche robuste und langlebige Eigenschaften wie ein Outdoor-Teppich.

Kommen für Sie weder Kunstrasen- noch Outdoor-Teppiche infrage, haben Sie weiterhin die Wahl, sich für einen Teppich aus robusten Naturfasern zu entscheiden. Mögliche Materialien sind hier unter anderem Sisal, Jute, Kokos oder Seegras. Alle Naturfasern weisen viele Vorteile auf, über ein Drainagesystem verfügen die Teppiche allerdings meist nicht. Aus diesem Grund eignen sie sich auch nur bedingt für den Outdoor-Bereich.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Outdoor-Teppiche sind Teppiche, die speziell für den Außenbereich konzipiert werden. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignen sie sich für alle Arten von Untergründen und sind widerstandsfähig gegenüber Wettereinwirkungen wie Regen oder Wind.
  • Outdoor-Teppiche werden meist aus der synthetischen Kunststofffaser Polypropylen gefertigt. Dieses Material zeigt viele Eigenschaften, die die Verwendung des Teppichs für den Außenbereich möglich machen.
  • Outdoor-Teppiche sorgen für eine freie Gestaltbarkeit des Balkons, der Terrasse oder des Gartens. Zudem lassen sich die Außenteppiche auch beim Picknicken oder als Strandunterlage verwenden.

Outdoor-Teppich Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Jeder, der einen Balkon oder eine Terrasse hat, kann einen Outdoor-Teppich gut gebrauchen. Er ist äußerst robust und witterungsbeständig und sorgt zudem für mehr Gemütlichkeit. Vor dem Kauf sollten Sie allerdings darauf achten, dass das verwendete Material auch wirklich gegen Wettereinwirkungen gewappnet ist.

 

5/5 - (1 vote)

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Outdoorfibel.de
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0