Skip to main content

Beheizbare Jacke Test-Überblick, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

beheizbare jacke test

Hier finden Sie die beste beheizbare Jacke für Ihre Bedürfnisse!

Die letzten Winter in Deutschland waren tageweise enorm kalt. Temperaturen von -10 °C und ein eisiger Wind setzten sowohl dem Süden als auch dem Norden in Deutschland zu. Lange Unterhosen, mehrere Schichten an Kleidung und eine wärmende Jacke helfen bei solchen Temperaturen, um nicht zu frieren. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt helfen nur noch viele Schichten Kleidung. Wem das zu unbequem und unbeweglich ist, der greift auf eine beheizbare Jacke zurück.
Wichtig!
Eine beheizbare Jacke sollte unter keinen Umständen getragen werden, falls der Träger einen Herzschrittmacher hat oder falls Durchblutungsstörungen vorliegen. Dies kann lebensgefährlich sein!

Beheizbare Jacken – die aktuellen top Bestseller für Damen und Herren im Jahr 2020:

Bestseller Nr. 1
SHOOT Beheizte Jacken Herren Elektrische Heizjacke Wasserdicht Winddicht beheizbare Jacke für Outdoorarbeiten mit Akku und Ladegerät (L)
  • 4 HEATED ZONES: Model (Herren) ist 15 cm groß und trägt eine Größe Medium. Rechte und linke Brust, Rücken und Nacken. Fügen Sie ein zusätzliches Heizelement in den Kragen ein, um Ihren Nacken warm zu halten. Dieses vierte Heizelement macht einen Schal überflüssig und reduziert die Masse.
  • WIND-®ENBESTÄNDIG:100% Polyester & YKK-Reißverschluss. Leichtes Softshell-Polyester-Außenmaterial mit Fleece-Futter. Die Jacken sind wasserabweisend und bieten Wärme mit einer leichten, glatten Isolierschicht. Sie sind weniger voluminös als windresistente Designs, können aber als schützende Außenschicht bei trockenen Bedingungen getragen werden.
  • SAFE BATTERY PACK: Lithium-Polymer-Akku, 6700 mAh, 7,4 Volt, UL / CE-zertifiziert, sekundenschnelle Erwärmung mit Überladeschutz, geringes Gewicht mit 11 Stunden Erwärmungszeit. (Der Akku muss alle zwei bis drei Monate aufgeladen werden, um die Integrität des Akkus zu gewährleisten.)
Bestseller Nr. 2
DEWBU Softshelljacke Beheizbare Jacke Softshell Winterjacke Heiz-Jacke mit Akku 7.4V und Ladegerät zum Outdoor Arbeiten Motorrad Schilaufen und Tägliches Tragen DB-12 2.0, Blau, XL
  • 【Genau ihre Größe】 Um die richtige Größe auszuwählen, können Sie die richtige Größe basierend auf Ihrer Brust, Schulterbreite und Armlänge auswählen. Unser sechstes Bild jeder Farbe ist eine Größentabelle
  • 【Wasserdicht und Abriebfest】Das widerstandsfähige, sowie kratzfeste und wasserdichte Beheizbare Jacke aus hochwertigen Polyesterfasern ist dafür geschaffen, um schlechtem Wetter problemlos standzuhalten. Die hochwertige beheizte Jacke gewährleistet einen warmen Oberkörper an kalten Tagen. Softshell Technologie sorgt für ideale Windresistenz
  • 【Extreme Lange Betriebszeit und drei Temperaturmodi】Drei Temperaturmodi(rot,blau,grün).Der hochwertige, langlebige Akku mit einer Kapazität von 4400 mAh ist in der Lage,die beheizbare Jacke in wenigen Sekunden angenehmzu erhitzen und im Dauerbetrieb bis zu 10 Stunden laufen zu lassen. Die Heizzonen konzentrieren sich auf die linke, sowie rechte Brustpartie und den Rücken., um dem Träg
Bestseller Nr. 3
CONQUECO Beheizte Jacke Damen Beheizbare Heizjacke Wasserdicht Winddicht warm mit Akku für Outdoorarbeiten und Tägliches Tragen
  • 【3 Heizzonen und 3 Heizstufen】 CONQUECO beheizte Jacke hat 3 Heizzonen (Brust 2 und Rücken 1 ) mit 3 Heizstufen (niedrig-blau , mittler-weiß, hoch-rot). LED-beleuchteter Knopf für Ein/Aus und Temperatur-Einstellung. Temperatur lässt sich über drei Heizstufen individuell an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Hoher Tragekomfort an kalten Tage
  • 【Hoher Tragekomfort】Die CONQUECO heat jacket bietet Komfort und Funktionalität: 4 Heizstufen für individuelle Wärme-Einstellung, maximale Bewegungsfreiheit durch optimierte Passform und strapazierfähiges
  • 【MULTI-PURPOSE BATTERY】3.7 V,10000mAh Akkupacks Ausgestattet,Bis zu 8 Stunden angenehme Wärme,Akkuadapter mit USB Schnittstelle zum Laden von Smartphones
Bestseller Nr. 4
Bosch Professional Beheizbare Jacke GHJ 12+18V Unisex (ohne Akku, 12/18 Volt, Schwarz, Größe 2XL, im Karton)
  • Nie wieder frieren: Schnelles Aufheizen und langanhaltende Wärme mit drei verschiedenen Stufen
  • Bequem und funktional: Hohe Bewegungsfreiheit dank optimaler Passform und robustem Softshell-Material
  • Vielseitig: Die beheizte Jacke ist mit dem Bosch Professional 12V + 18V Akkusystem kompatibel und besitzt eine USB-Schnittstelle am Akkuadapter, womit verschiedene Geräte angeschlossen und aufgeladen werden können

Letzte Aktualisierung am 3.07.2020 um 18:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Test beheizbarer Jacken:

Was ist eine beheizbare Jacke? Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Die beheizbare Jacke ist eine Jacke, die mit Wärmeleitungen/Heizpads im Innenfutter versehen ist. Diese wärmen den Träger zusätzlich zur eigenen Körperwärme. Darüber hinaus schützen die Jacken den Körper vor Wind, Wasser und Schnee, da das Material wasser- und windabweisend ist. Der Einsatz einer solchen Jacke ist besonders bei längeren Aufenthalten an der frischen Luft sinnvoll. Dies betrifft Motorradfahrer, Skifahrer, Kletterer, Läufer oder auch Personen, die mehrere Stunden an der frischen Luft arbeiten. Dabei ist es nicht nötig, dass die Temperatur um den Gefrierpunkt herum liegt, sondern die Jacken wärmen den Körper auch an kalten Herbst- oder Frühlingstagen.
Beitrag vorlesen lassen:

Wie funktioniert eine beheizbare Jacke?

Eine beheizbare Jacke ist durchzogen mit mehreren Heizpads. Diese sitzen an Stellen wie dem Nacken, den Schultern, am Rücken, an den Nieren, vorn an der Brust und auch in der Nähe des Bauches, an den Seitentaschen. So garantiert die Jacke, dass der Träger rundum gewärmt ist. Gespeist werden die Wärmepads von einem Lithium-Ionen-Akku, der sich in der Innenseite der Jacke, in einer zusätzlichen Tasche befindet. In dieser Extratasche stört er den Träger nicht und ist geschützt. Darüber hinaus ist der Akku meist mit dem Ladekabel des Handys aufladbar oder ein zusätzliches Kabel/Ladegerät liegt dabei. Der integrierte Akku hält die Jacke bis zu sechs Stunden warm, je nach Heizstufe. Auf der höchsten Heizstufe hält der Akku meist nur drei bis vier Stunden, wärmt den Körper jedoch auf bis zu 43 °C auf.

Welche Arten von beheizbaren Jacken gibt es?

Die beheizbare Jacke ist nicht nur als einzelnes Modell, sondern auch als Unterziehjacke/-weste erhältlich. Besonders Motorradfahrer oder Sportler profitieren von einer dünneren Unterziehjacke.

Die beheizbare Weste

Die beheizbare Weste ist ideal geeignet für Motorradfahrer oder Skifahrer. Sie wärmt den Rumpf, verzichtet aber auf Aussparungen an den Armen, um Bewegungsfreiheit beim Sport zu garantieren. Die Heizpads sind verteilt wie bei einer beheizbaren Jacke und wärmen den gesamten Rumpf.

Die beheizbare Winterjacke

Die beheizbare Winterjacke ist ein Mantel/Parka, der mit Heizpads versehen ist. Zusätzlich besitzt sie Fell an der Kapuze und ein warmes Innenfutter, um den Träger auch bei schlechtesten Bedingungen warm zu halten. Damit sich kein Hitzestau im Inneren der Jacke bildet, ist sie versehen mit atmungsaktivem Material, das zugleich wasserabweisend ist und dennoch den Schweiß nach außen transportiert.

Die beheizbare Softshelljacke

Die beheizbare Softshelljacke ist das häufigste Modell bei beheizbaren Jacken. Das Material ist wind- und wasserfest und dennoch leicht. Zudem ist die Jacke atmungsaktiv, denn meist tragen sie Skifahrer oder auch Läufer. Softshell ist besonders strapazierfähig, weshalb ein Sturz beim Skifahren der Jacke nicht schadet.

Die beheizbare Daunenjacke

Die beheizbare Daunenjacke kombiniert einen natürlichen Stoff (die Daunen) und Technik miteinander. Daunen dienen normalerweise Gänsen und Enten als wärmendes Unterkleid. Mittlerweile werden diese auch häufig synthetisch hergestellt. In der Jacke sind sie in Taschen vernäht, um den Körper des Menschen zu wärmen. Die zusätzlichen Heizpads sind, aufgrund des fehlenden Platzes, bei dieser Jacke hauptsächlich am Rücken und an der Brust zu finden. Dies reicht vollkommen aus, da die Daunen bereits für Wärme sorgen.

Vorteile

Nachteile

  • Sehr wärmeisolierend
  • Guter Tragekomfort
  • Sehr wasserempfindlich
  • Nicht tierfreundlich (falls nicht synthetisch)
Tipp!
Eine ausführliche Kaufberatung und aktuelle Vergleiche für warme Daunenjacken finden Sie unter diesem Link.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer beheizbaren Jacke?

Die Vorteile

Jede Jacke versucht den Körper so gut wie möglich warm zu halten. Allerdings geht Körperwärme meist über den Hals und unten am Gesäß verloren. Die beheizbare Jacke verhindert dies weitestgehend, da die Heizpads an den Nieren und auch am Nacken kalte Luft erwärmen und somit Erkältungen oder Grippe vorbeugen können. Sie beugt jedoch nicht nur Krankheiten vor, sondern regt die Durchblutung im Nacken an. Der Nacken ist bei vielen Menschen verspannt und wenig durchblutet. Die Wärme sorgt für eine Mehrdurchblutung und Entspannung des Gewebes. Ein weiterer Vorteil der Jacke ist, dass der Akku nicht nur die Heizpads mit Strom versorgt, sondern auch das Smartphone. Die meisten Jacken sind mit einer zusätzlichen Schnittstelle versehen, um Smartphones oder andere elektronische Geräte zu laden. Der einzige Nachteil daran ist, dass der Akku weniger Stunden die Heizpads betreiben kann. Der letzte Vorteil ist, dass solche Jacken immer modischer aussehen. Während früher hauptsächlich Bauarbeiter, aufgrund ihrer Arbeit, diese Jacken trugen, greifen immer mehr Menschen zu einer beheizbaren Jacke. Um den Verkauf zu fördern, designen die Hersteller die Jacken so ansprechend wie möglich. Vorteile auf einen Blick:
  • Wärmt empfindliche Stellen und kann Krankheiten vorbeugen
  • Regt die Durchblutung bei verspannten Muskeln an
  • Akku lädt auch Smartphones oder andere Geräte auf
  • Immer modischeres Design

Die Nachteile

Der größte Nachteil von beheizbaren Jacken sind die Akkus. Diese sind nicht austauschbar und haben innerhalb von wenigen Jahren häufig eine spürbar geringere Leistung. Nach circa vier Jahren ist der Akku komplett entladen und dann ist die Jacke nur noch ohne Akku tragbar oder benötigt eine Reparatur durch den Hersteller. Dies ist ein weiteres Problem der Jacke. Ist der Akku einmal leer, bleibt die Jacke kalt. Für das Laden ist es notwendig die Jacke auszuziehen und so wärmt sie den Träger nicht mehr. Der letzte Nachteil ist, dass keine Jacke den Körper rundum wärmt, sondern ausschließlich punktuell an den Heizpads. Besonders auf der höchsten Heizstufe kann das an empfindlichen Stellen unangenehm warm sein. Nachteile auf einen Blick:
  • Akkus nicht austauschbar und verlieren bereits nach einigen Jahren an Leistung
  • Ohne geladenen Akku keine Wärme
  • Ausschließlich punktuelles Wärmen
heizjacke test

Vor allem im Winter und bei langen Outdoor-Aufenthalten in den Bergen ist eine Heizjacke sehr nützlich

Was sollte ich beim Kauf von einer beheizbaren Jacke beachten?

Um eine möglichst hochwertige und qualitative, beheizbare Jacke zu kaufen, gilt es vor dem Kauf mehrere Merkmale zu beachten:

Die Heizpads

Die beheizbare Jacke steht und fällt mit den Heizpads. Sie sollen nicht unangenehm warm sein an einer Stelle und den Körper möglichst gleichmäßig wärmen. Das heißt, dass die Jacke mehrere Heizzonen benötigt, die unterschiedliche Körperpartien wärmen. Darüber hinaus ist eine annähernd stufenlose oder mehrstufige Wärmeregelung von Vorteil, um die Temperatur den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Letztlich müssen die Heizpads qualitativ hochwertig verarbeitet sein, um nicht nach mehreren Monaten Gebrauch auszufallen.

Der Akku

Der nächste entscheidende Faktor für ein möglichst langes Tragen der Jacke ist der Akku. Er sollte innerhalb von zwei Stunden geladen sein, damit das Tragen der Jacke auch mehrmals am Tag möglich ist. Darüber hinaus sollte der Akku selbst im Einsatz auf höchster Stufe mindestens drei Stunden halten. Bei geringster Stufe sind sogar (mit hochwertigen Akkus) Einsatzzeiten von bis zu sieben Stunden möglich. Zwar besitzt so gut wie jeder Mensch heutzutage ein Smartphone, aber ein Ladekabel mit Ladegerät sollte im Lieferumfang enthalten sein.

Das Material und der Jackentyp

Das Material der Jacke muss in jedem Fall wasserabweisend sein. Ansonsten käme es zu Schäden am Akku oder an den Heizpads. Darüber hinaus sollte das Material atmungsaktiv sein, um Wärmestaus oder extremes Schwitzen zu vermeiden. Der Jackentyp(Weste, Softshell, Daune, Mantel) hängt vom Einsatzzweck der Jacke ab. Ein Motorradfahrer beispielsweise ist durch einen wärmenden Mantel eher behindert, wohingegen ein Skifahrer mit einer wärmenden Weste friert.

Das Gewicht

Alte Akkus aus Kupfer waren sehr schwer. Lithium-Ionen-Akkus hingegen sind wesentlich leichter, selbst bei einer hohen Ladekapazität. Allerdings schwankt das Gewicht der Akkus, Heizpads sowie weiterer Leitungen von Hersteller zu Hersteller. Eine wärmende, aber nicht zu schwere Jacke wiegt circa 2 Kilogramm.

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist eines der entscheidendsten Merkmale vor dem Kauf. Wenn Heizpads oder der Akku unangenehm in den Rumpf stechen, ist die Jacke keinen Kauf wert. Der Träger sollte die verbaute Technik quasi nicht spüren oder nur sehr gering. Zum Tragekomfort zählt auch das Vorhandensein einer Kapuze und eines Kragens. Über den Kopf geht die meiste Wärme verloren, weshalb es essenziell ist, dass beides verfügbar ist.

Ersatzteile

Fällt bei der Jacke ein Heizpad aus oder funktioniert der Akku nicht mehr, ist die Jacke eher eine Last als eine Freude. Daher ist es notwendig, dass Ersatzteile für die Jacke verfügbar sind oder ein Kundendienst des Herstellers die Jacke reparieren kann.

Wie viel kostet eine beheizbare Jacke?

Die beheizbare Jacke siedelt sich im Mittelklasse Preissegment an. Sie kostet circa 100 Euro. Modelle wie die Weste sind günstiger, während spezielle Arbeitskleidung sogar bis zu 200 Euro kostet. Viel wichtiger als der Preis ist allerdings die Qualität, denn bei hochwertigen Herstellern hält die Jacke den Träger eher warm, als bei günstigen Herstellern.

Was sollte ich beim Tragen einer beheizbaren Jacke beachten?

Da die beheizbare Jacke keine gewöhnliche Jacke, sondern ein elektronisches ,,Gerät“ ist, gelten folgende Punkte beim Tragen:
  • Die Jacke vor dem ersten Tragen zusätzlich imprägnieren, um weiteren Schutz vor Wind und Wasser zu erhalten
  • Den Akku vor dem Tragen laden, um nicht zu frieren
  • Die Jacke unter keinen Umständen tragen, falls der Träger einen Herzschrittmacher hat oder falls Durchblutungsstörungen vorliegen. Dies kann lebensgefährlich sein!
  • Auf unterster Stufe beginnen und langsam die Wärmeleistung hoch regulieren. Das schont die Elektronik und ist für den Träger angenehmer
  • Die Jacke bei Regen schließen und darauf achten, dass kein Wasser an die Elektronik gerät
  • Falls der Akku ungewöhnlich heiß wird, die Jacke sofort ausziehen!

Wie kann man eine beheizbare Jacke waschen?

Dies kommt stark auf den Hersteller und die Jacke an. Manche Jacken sind nicht waschbar, da dies der verbauten Technik schadet. Allerdings ist grober Dreck mithilfe einer Bürste entfernbar und die Jacke kann gelüftet werden, um Schweißgeruch vom Sport oder Tragen zu entfernen. Einige Jacken sind in der Waschmaschine bei 30 Grad waschbar. Hierfür ist es notwendig die Heizpads zu und vor allem den Akku zu entfernen, denn dieser darf nie mit Wasser in Berührung kommen. Nur wenige Hersteller bieten die Möglichkeit die Heizpads mitzuwaschen. Ähnliche Tests und Vergleiche:

Beheizbare Jacke Test-Übersicht und Vergleich 2020 : Fazit

Warm, modisch und in zahlreichen Designs und Formen erhältlich. Die beheizbare Jacke hilft selbst bei den härtesten Wintern nicht zu frieren und wärmt den Körper rundum auf. Selbst für sportliche Aktivitäten wie das Motorrad- oder Skifahren ist die Jacke bestens geeignet und hält den Schweiß draußen, aber die Wärme drinnen.
Weitere nützliche Gadgedets für den Winter:
https://www.youtube.com/watch?v=KLRg3NiC1P4
Nützliche Gadgeds für den Winter im Vergleich


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *